12.09.2019

Cochlea-Implantat Beratungstage bei Hören Leist

Speyer: Wenn Hörgeräte nicht mehr ausreichen – wie geht es
weiter?
In Deutschland gibt es über 10 Millionen Erwachsene, die an einer
Hörstörung leiden. In den meisten Fällen können diese Hörstörungen
durch ein Hörgerät versorgt und ausgeglichen werden. Dennoch gibt es
auch fast eine Million Menschen, denen auch ein Hörgerät nicht mehr
ausreicht, da bei diesen Betroffenen die Schwerhörigkeit zu weit
fortgeschritten ist oder sogar eine Ertaubung vorliegt.
Aus diesem Grund gibt es immer mehr Hörgeräte-Fachgeschäfte, die
sich auch mit diesem Thema auseinandersetzen.
Der Hörgeräte – Fachbetrieb Hören Leist in Speyer, Landauerstraße 1
bietet am Donnerstag und Freitag den 19. und 20. September 2019
kostenlose Beratungsveranstaltungen für diese Menschen an.
Eingeladen sind Betroffene, und Interessierte, die sich über technische
Neuerungen informieren möchten und Menschen, bei denen ein
Hörgerät nicht mehr ausreicht, die einseitig oder beidseits hochgradig
schwerhörig oder ertaubt sind sowie deren Angehörige, Freunde und
speziell auch Eltern mit betroffenen Kindern.
Für Beratungsgespräche steht für Sie bei der Hören Leist GmbH ein
Experte der Firma Advanced Bionics zur Verfügung. Zu einstündigen
Beratungsterminen können sich alle Interessierte unter der
Telefonnummer 06232 74831 und per Email unter info@hoeren-leist.de
anmelden.



01.08.2019

Besuch aus dem Himalaya,

Im August bekommt die Domstadt wieder Besuch vom Dach der Welt. Unseren Freund und Kollegen Keshab Man Dangul haben wir für eine vierwöchige Weiterbildung nach Deutschland eingeladen. Wir konnten unsere jährlichen Besuche in Kathmandu wegen der Geburt unseres dritten Kindes Thea Luise nicht einhalten.
Nun wird er als Audiologe in den kommenden Wochen in unserem Ladengeschäft und auf einem internationalen Summercamp an der Akademie für Hörakustik in Lübeck in den Fertigkeiten der Akustik geschult.

Viele von Ihnen nehmen immer wieder Anteil an unserem Projekt und spenden großzügig , dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Dieses Mal haben Sie die Möglichkeit an unserer Aktion “Hörgeräte für Nepal” teilzunehmen, indem Sie Ihre alten Hörgeräte spenden.

Wir unterstützen diese Aktion!
Sie erhalten bei einer Neuversorgung eine Gutschrift von 100€ pro Ohr bis einschließlich 30.09.2019
So profitieren Sie von einer neuen Hörgerätetechnik und die getragenen Systeme kommen zu einer guten Weiterverwendung.

Sie wünschen sich eine technische oder eine kosmetische Verbesserung? In den letzten Jahren hat sich eine Menge getan. So ist es heute möglich diskrete Im-Ohr-Hörgeräte aus Titan anzupassen. Sie sitzen so tief im Gehörgang, dass sie wirklich niemand sehen kann. Oder Ihre Hörgeräte sind drahtlos mit Ihrem Smartphone/TV gekoppelt und werden mit einem Lithium-Ionen Akku betrieben

Ihre Krankenkasse stellt Ihnen alle 6 Jahre einen Festbetrag von 685€ pro Ohrseite zur Verfügung. Es lohnt sich vorbei zu schauen!
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für einen Hörtest, eine Beratung und eine unverbindliche Ausprobe neuer Hörgeräte.

Wir freuen uns auf Sie!

Namaste*
Die Familie Schraermeyer & Das Hören Leist Team

*Namaste [nʌmʌsˈteː], auch NamastéSanskrit/Hindi/Nepali (Devangari-Schrift) नमस्ते namaste) ist in Indien sowie einigen weiteren asiatischen Ländern eine unter Hindus verbreitete Grußformel und Grußgeste


21.05.2019

Klanggarten Leist

#DasGryneBand Klanggarten Leist in der Landauer Str.1

Ein wenig versteckt, neben der Gedächtniskirche, im Hof des Hörakustikfachgeschäftes „Hören Leist“ erwartet Sie der „Klangarten Leist“. Der Sounddesigner und Musiker Karl Atteln entführt dei Besucher*innen mit der Audioinstallation „Tension/Intension“ zu einem akustischen Kurzurlaub im Grynen.

Mo-Fr 8.30-12.30 , 14.00-18 Uhr

#HörenLeistGmbH #DasGryneBand #klanggartenleist #speyer


07.03.2019

Wir sind ab sofort Cochlear Servicepunkt

wir freuen uns endlich auch alle CI Träger mit Geräten des führenden australischen Implantatherstellers Cochlear bedienen zu dürfen. Wir sind ab sofort für deren Service akkreditiert.

https://www.cochlear.com/de


14.01.2019

Hören Leist hat Marvel

Mit Marvel™ Hörgeräten setzt der Hörgerätehersteller Phonak neue Maßstäbe in der Hörtechnologie und hat eine Lösung geschaffen, die eine hervorragende
Klangqualität bietet, leicht zu handhaben ist und für einzigartigen Hörgenuss sorgt. Vom ersten Anpassen bis zum täglichen Gebrauch stehen Marvel™ Hörgeräte für
Liebe auf den ersten Klang. Die einzigartigen Hörgeräte sind mit den neuesten Technologien ausgestattet und lassen sich direkt mit Ihrem Smartphone, Fernseher
und einer Vielzahl weiterer elektronischer Geräte verbinden. Jetzt kostenlos bei Hören Leist Ihrem Hörgeräteakustiker in Speyer testen.


10.01.2019

Testen Sie Phonak Marvel jetzt kostenlos und unverbindlich

Phonak Audéo Marvel fokusiert sich auf das, was Kunden von einem erstklassigen Hörgerät erwarten – einen klaren, vollen Klang. In Kombination mit modernsten
Technologien ist ein multifunktionales Hörgerät entstanden, das Liebe auf den ersten Klang bietet. 

Machen Sie jetzt hier einen Termin aus um die neuen Hörsysteme zu testen 

Vom Glück, gut zu hören: Hörgeräte helfen – Hörberatung & Hörhilfen von Hören Leist in Speyer

 

 


16.11.2018

hier gibt es nichts zu sehen. Unsichtbare Hörsysteme bei Hören Leist in Speyer.

 

Hier gibt es nichts zu sehen. Unsichtbare Hörsysteme bei Hören Leist in Speyer. Testen Sie jetzt vollkommen unverbindlich:  Unsichtbare Im Ohr Hörsysteme, individuell angefertigt.


03.02.2018

SWR Landesschau-Beitrag


14.09.2017

Titanstarke Hörgeräte, klein und unsichtbar

Im Bereich Hörgeräte tut sich gerade viel Spannendes. Es ist nicht nur gelungen, die Komponenten von Hörgeräten zu verkleinern und gleichzeitig die Hörleistung zu steigern – auch der Einsatz innovativer Gehäusematerialien hat neue Möglichkeiten eröffnet. Bisher wurden Hörgeräte in der Regel aus Acryl oder einem anderen Kunststoff gefertigt. Neueste Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung zeigen aber, dass die Zukunft hier einem anderen Material gehört… dem starken Titan.

Es ist extrem leicht und gleichzeitig besonders stark und wird in vielen High-Tech-Produkten eingesetzt. Warum sollte man aus diesem attraktiven Material nicht auch Hörgeräte fertigen? Aufgrund seiner Eigenschaften eignet sich Titan optimal für Im-Ohr Hörgeräte, also Hörgeräte, die im Gehörgang getragen werden. Warum? „Da Titan 15x härter als Acryl ist, lassen sich daraus papierdünne Schalen herstellen. Das ermöglicht wiederum, kleinere Hörgeräte zu bauen.“, erklärt der Hörgeräteakustik-Meister Markus Schraermeyer von der Hören Leist GmbH in Speyer

Die Kunst der Diskretion

Hörgeräteträger wünschen sich vor allem, dass man die Hörgeräte von außen nicht sieht. Im-Ohr Hörgeräte erfüllen diesen Traum vom unsichtbaren Hören. Das Schweizer Unternehmen Phonak erweitert sein umfassendes Portfolio um ein neues, super diskretes Im-Ohr Hörgerät, das einzigartige Hörleistung bietet: Phonak Virto B-Titanium.

„Jedes dieser Im-Ohr Hörgeräte wird maßgefertigt, passgenau für den entsprechenden Gehörgang gefertigt“, weiß der Experte für gutes Hören. Mithilfe modernster 3D-Drucktechnik und aus medizinischem Titan hergestellt, ist es die kleinstmögliche Hörgerätebauform.

Phonak Virto B-Titanium verfügt über ein Automatik-Betriebssystem das die Hörumgebung alle 0,4 Sekunden analysiert und dabei situationensabhängig auf verschiedene Einstellungen zurückgreift. Es bedarf keiner manuellen Einstellung der Hörgeräte und die Nutzer genießen stets eine außergewöhnlich gute Hörleistung – egal wo sie das Leben hinführt.

Und genau dieses Ziel stand bei der Entwicklung der Phonak Belong Plattform im Vordergrund. Hörlösungen zu schaffen, die Nutzern den Zugang zu den vielfältigen Klangwelten des Lebens ermöglichen und die Verlässlichkeit zu ermöglichen, dass ihre Hörgeräte nahtlos und automatisch sich jeder Hörumgebung anpassen. „So entstanden brillante Hörgeräte, die das Leben einfacher machen.“, so Markus Schraermeyer von Hören Leist. Zusammen mit dem High-Tech-Material des Virto B-Titanium können sich Leistung, Funktionalität und Ästhetik auf eine faszinierend neue Art miteinander verbinden.